Rosenhof-Walter

Hannoveraner Springpferdezucht

Philosophie und Ausrichtung

Ich möchte hier einmal meine Gedanken um meine Zucht darlegen. Der Gedanke ist, ein Blutgeprägtes Springpferd zu züchten, welches sich schwungvoll und immer unter den Schwerpunkt orientierend zu bewegen weiß. Einstellung und Charakter, wohl mit das wichtigste im Parcours, ist die Voraussetzung um Qualitätsvolle Springpferde hervorzubringen. Dazu gehört auch eine natürliche Aufzucht, den täglichen Umgang, beobachten und die passende Zusammenstellung der Pferde auf den Weiden, wo sich Charaktere ergänzen und sich Gegenseitig formen.

Um diese Eigenschaften zu festigen, selbstverständlich werden zu lassen, strebe ich auf Basis alter durchgezüchteter Hannoveraner Stutenstämme, die bis in die aktuelle Zeit Spitzenpferde hervorbringen, als Grundlage meiner Philosophie zu nutzen. Diese werden verwoben wie ein Spinnennetz mit dem neu aufgebauten Blut - Ziel ist ein Zeitloses Pferd welches damals schon der Züchter Clemens Freiherr von Nagel angestrebt hat.

Clemens Freiherr von Nagel baute auf alten Hannoveraner Stämmen auf, die Großteils altes Edelblut über Beberbecker, Vollblut bzw. Trakehner verfügten, teilweise unterstützt durch Arabisches Blut. Er veredelte und formte mit Pernod xx, Ramzes AA, Oxyd (Trak.), Krol Walca AA, Kalistos AA usw. Als Beispiel möge der Hengst Rasputin stehen v. Ramiro-Ramzes AA-Krol Walca AA-Oxyd(Trak.)-Flirt(Hann.)-Kirkland(Hann.).  Er war seiner Zeit weit voraus, betrachtet man all die Ramiro Söhne in Holstein/Westfalen oder Hannover. Er war ein zeitreisender der Moderne, oder eben den Anspruch Zeitlos zu sein.

Clemens Freiherr von Nagel orientierte sich immer am Springsport, so entdeckte er Krol Walca v. Rittersporn xx (der Vater v. Ramzes) aus der Olympiastute v. 1935 Warzawianka AA v.Banzaij ox -Amurath bzw. Aachen Siegerin von 1934. Oder den Vollblüter Pernod xx, der bis aufs höchste Niveau in der Dressur erfolgreich war. Dies sind einige Beispiele, die jene Gedankengänge diese großen Visionärs widerspiegeln.

Diese Idee aufgegriffen, die sich ebenso als Zeitlos für mich herausstellt, habe ich damit begonnen, eine Zucht zu gestalten. Gute alte Hannoveraner Stämme, mit dem bewährten Blut des Bonaparte AA/Benedict AA, legen den ersten Grundstein. Die Basis sind hervorragend Hannoveraner Hengste wie For Pleasure,Perigueux,Stakkato,Spartacus die die alte Basis erhalten. Für mich ist dies zum Lebensinhalt geworden, und gibt mir in all seinen Nachkommen jedes mal wieder die Bestätigung, diesen Weg weiterzugehen.

 

Als Beispiel: Babylon v. Nonaparte AA-Giorgio-Graphit-Steinpilz xx

Mutter ist Schwester zu For Keeps (Lars Nieberg)